Wann Zahlt Man Kfz Steuer?

Wann Zahlt Man Kfz Steuer
Kfz-Steuer bezahlen: Das solltest Du beachten – Die Kraftfahrzeugsteuer wird nach Zustellung des Steuerbescheides im Rahmen des SEPA-Lastschriftverfahrens regelmäßig für zwölf Monate im Voraus abgebucht. In Ausnahmefällen, z.B. bei einer Saisonzulassung, wird die Steuer für einen kürzeren Zeitraum erhoben und abgebucht.

Der Steuerbescheid bleibt so lange gültig, bis ein Abmelde- oder Änderungsbescheid ergeht. Für die Folgejahre ergeht im Regelfall kein erneuter Steuerbescheid oder Zahlungshinweis. Die Kfz-Steuer zahlst du einmal im Jahr im Voraus. Sie wird zu dem Datum fällig, an dem das Fahrzeug auf dich zugelassen wurde.

Eine halbjährliche Zahlung ist möglich, wenn die Kfz-Steuer mehr als 500 Euro beträgt. Eine vierteljährliche Zahlung ist möglich, wenn die Kfz-Steuer mehr als 1.000 Euro beträgt. Monatlich lässt sich die Kfz-Steuer nicht zahlen. Der Wechsel des Zahlungszeitraums ist dem Hauptzollamt schriftlich mitzuteilen.

Jahressteuer Entrichtungszeitraum Aufgeld
über 500 € halbjährlich 3 Prozent
über 1.000 € halbjährlich 3 Prozent
über 1.000 € vierteljährlich 6 Prozent

Die Kfz-Steuer wird generell an den Zoll gezahlt. Wie auch andere Steuern wird sie übergreifend an den Staat entrichtet. Den Steuerbescheid erhältst du über die Zulassungsbehörde, die Eintreibung erfolgt in der Regel über ein zuständiges Finanzamt. Um ein Fahrzeug zulassen zu können, musst du bei der Zulassungsbehörde ein SEPA-Lastschriftmandat zur Abbuchung der Kraftfahrzeugsteuer abgeben (Formular 032021 «Kraftfahrzeugsteuer SEPA-Lastschriftmandat für die SEPA-Basislastschrift»).

  • Dieses Formular muss sowohl vom Kontoinhaber als auch vom ggf.
  • Abweichenden Fahrzeughalter unterschrieben werden.
  • Möchtest du für ein bereits angemeldetes Fahrzeug ein neues SEPA-Lastschriftmandat abgeben, da sich z.B.
  • Der Zahler der Kraftfahrzeugsteuer geändert hat, muss das ausgefüllte Formular an das zuständige Hauptzollamt gesandt werden.

Auf das SEPA-Lastschriftmandat im Rahmen einer Kfz-Zulassung wird nur in ganz bestimmten Ausnahmefällen verzichtet, Dies sind insbesondere Fälle einer Steuerbefreiung nach §§ 3, 3a Abs.1, 3d KraftStG sowie bei Nichterhebung der Kraftfahrzeugsteuer für Anhänger nach § 10 Abs.1 KraftStG.

Wie oft muss man Kfz Versicherung bezahlen?

Diese Zahlungsweisen sind in der Kfz-Versicherung möglich: –

monatliche Zahlungsweisevierteljährliche Zahlungsweise (pro Quartal)halbjährliche Zahlungsweisejährliche Zahlungsweise (Einmalzahlung vor Vertragsbeginn)

Was bedeutet unterjährige Zahlung? Die unterjährige Zahlungsweise wird von allen deutschen Versicherungsgesellschaften angeboten. Hierbei zahlen Sie Ihren Versicherungsbeitrag nicht komplett für ein Jahr im Voraus, sondern halbjährlich, quartalsweise oder monatlich.

Doch auch, wenn die Ratenzahlung durch geringere Einzelbeiträge das Konto scheinbar schont, empfiehlt es sich in den meisten Fällen, die Prämie jährlich zu bezahlen. Wer seinen Beitrag nämlich auf einen Schlag zahlt, kommt dabei meist deutlich günstiger weg als mit Ratenzahlungen. Zuverlässige Autoversicherung gesucht? Laut einer Untersuchung von Finanztip im Jahr 2020 lagen die Aufschläge bei monatlicher Zahlweise im Durchschnitt bei rund 9,5 Prozent – in der Spitzenposition sogar bei 25 Prozent.

Bei Zahlung pro Quartal verlangten die Versicherer im Schnitt 8,7 Prozent und bei halbjährlicher Zahlung rund 4 Prozent mehr. Merke: Die Aufschläge je nach Zahlungsweise sind nicht einheitlich geregelt. Wie hoch diese letztlich ausfallen, hängt grundsätzlich sowohl von der Staffelung als auch vom jeweiligen Versicherer ab.

  1. Je kleinteiliger Sie Ihren Kfz-Versicherungsbeitrag pro Jahr jedoch staffeln, desto mehr Aufschlag bezahlen Sie.
  2. Vor Ihrem nächsten sollten Sie darum auf jeden Fall beim auch auf die Aufschläge bei der Zahlweise achtenn.
  3. Rechenbeispiel für: Smart FORTWO COUPE 0.9 (HSN: 1313, TSN: EGF), eigenfinanziert, Erstzulassung 2019, Kaufjahr: 2019, Zulassung in PLZ: 26802 (Moormerland), Fahrleistung: 5.000 km/Jahr, Nutzung: ausschließlich privat, Halter: VN, Fahrer: VN (Geb.01.01.1975/Führerschein seit 30 Jahren) und weiterer Fahrer (Geb.01.01.1971/Führerschein seit 30 Jahren), Angestellter, Hauseigentum, Abstellplatz: Tiefgarage, Lebensgemeinschaft, SF-Klasse KH: SF 33, Selbstbeteiligung TK: 300 €, keine Vorschäden, Dauer beim Vorversicherer länger als 5 Jahre, Zahlweise: jährlich Bankeinzug, Werkstattbindung, Versicherungsbeginn: 07.01.2023, Tarif inkl.

Teilkasko, Produktlinie Klassik. Die Ausweisung der 8,30 Euro pro Monat bezieht sich auf die errechnete Jahresprämie von 99,60 Euro, welche auf 12 Monate heruntergebrochen wurde. Stand: 2023 Wurde die Kfz-Versicherung zum 1. Januar abgeschlossen, kommt die Rechnung meist im vorangehenden Dezember oder sogar noch früher.

Der Grund: Die meisten Versicherer koppeln die Policen an das Kalenderjahr. Im zweiten Halbjahr gehen die Rechnungen für das neue Jahr raus, abgebucht wird aber erst später. Wer die Kfz-Versicherung unterjährig abgeschlossen hat, erhält die Rechnung nach den vertraglich vereinbarten Regelungen. Um nicht von den Mehrkosten in diesem Monat überrascht zu werden, sollte dieser Termin unbedingt im Kalender vermerkt sein.

Zuverlässige Autoversicherung gesucht? Unterm Strich haben Kfz-Versicherer gute Gründe, ihren Kunden zu deren eigenen Vorteil die jährliche Zahlungsweise zu empfehlen und diese zu belohnen. Dennoch besteht natürlich keine Verpflichtung dazu. Letztlich entscheidet also der individuelle finanzielle Spielraum des Versicherungsnehmers über die Wahl der Zahlungsweise.

  1. So gibt es manche, die ihren Beitrag lieber in Raten entrichten, weil sie besonders zu Jahresbeginn ihre Versicherungsausgaben begrenzen wollen.
  2. Da liegt es nahe, die Kfz-Versicherungsbeiträge lieber gleichmäßig verteilt übers Jahr begleichen zu wollen.
  3. Doch wenn insgesamt das Geld knapp und Sparen angesagt ist, wird die jährliche Zahlung der Kfz-Versicherung umso interessanter.
See also:  Wann Kfz Steuer Zahlen?

Rechtzeitig Geld ansparen für den Jahresbeitrag: Prüfen Sie zunächst im Onlinerechner, ob und wieviel Sie mit einer Jahreszahlung im Vergleich zu den unterjährigen Zahlungsweisen sparen würden. Lohnt es sich? Dann könnten Sie zum Beispiel im Voraus je Quartal ein Viertel des Gesamtbeitrags per Dauerauftrag auf ein Tagesgeldkonto beiseitelegen – und zur Fälligkeit der Rechnung haben Sie dann den Jahresbeitrag parat und somit wertvolle Euro gespart.

Sind Sie auf der Suche nach einer günstigen, oder ? Für alle, die es gern digital mögen, dabei aber den persönlichen Kontakt von Mensch zu Mensch nicht missen wollen, ist Verti als zweitgrößter Kfz-Direktversicherer Deutschlands genau das Richtige. Verti ist digital. Und digital spart Geld. Bei uns können Sie sich direkt versichern und eine jederzeit bequem online abschließen.

Ihren Beitrag können Sie mit unserem Onlinerechner ermitteln – und dabei Ihren Kfz-Schutz mit unseren Zusatzleistungen auf Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen. Noch Fragen? Von unseren Experten erhalten Sie schnell und unkompliziert Antworten und Beratung – wahlweise über unser, per oder telefonisch unter 030-890 003 003.

Kann man die Kfz-Steuer in Raten zahlen?

Kfz-Steuer bezahlen: Das solltest Du beachten – Die Kraftfahrzeugsteuer wird nach Zustellung des Steuerbescheides im Rahmen des SEPA-Lastschriftverfahrens regelmäßig für zwölf Monate im Voraus abgebucht. In Ausnahmefällen, z.B. bei einer Saisonzulassung, wird die Steuer für einen kürzeren Zeitraum erhoben und abgebucht.

  1. Der Steuerbescheid bleibt so lange gültig, bis ein Abmelde- oder Änderungsbescheid ergeht.
  2. Für die Folgejahre ergeht im Regelfall kein erneuter Steuerbescheid oder Zahlungshinweis.
  3. Die Kfz-Steuer zahlst du einmal im Jahr im Voraus.
  4. Sie wird zu dem Datum fällig, an dem das Fahrzeug auf dich zugelassen wurde.

Eine halbjährliche Zahlung ist möglich, wenn die Kfz-Steuer mehr als 500 Euro beträgt. Eine vierteljährliche Zahlung ist möglich, wenn die Kfz-Steuer mehr als 1.000 Euro beträgt. Monatlich lässt sich die Kfz-Steuer nicht zahlen. Der Wechsel des Zahlungszeitraums ist dem Hauptzollamt schriftlich mitzuteilen.

Jahressteuer Entrichtungszeitraum Aufgeld
über 500 € halbjährlich 3 Prozent
über 1.000 € halbjährlich 3 Prozent
über 1.000 € vierteljährlich 6 Prozent

Die Kfz-Steuer wird generell an den Zoll gezahlt. Wie auch andere Steuern wird sie übergreifend an den Staat entrichtet. Den Steuerbescheid erhältst du über die Zulassungsbehörde, die Eintreibung erfolgt in der Regel über ein zuständiges Finanzamt. Um ein Fahrzeug zulassen zu können, musst du bei der Zulassungsbehörde ein SEPA-Lastschriftmandat zur Abbuchung der Kraftfahrzeugsteuer abgeben (Formular 032021 «Kraftfahrzeugsteuer SEPA-Lastschriftmandat für die SEPA-Basislastschrift»).

  • Dieses Formular muss sowohl vom Kontoinhaber als auch vom ggf.
  • Abweichenden Fahrzeughalter unterschrieben werden.
  • Möchtest du für ein bereits angemeldetes Fahrzeug ein neues SEPA-Lastschriftmandat abgeben, da sich z.B.
  • Der Zahler der Kraftfahrzeugsteuer geändert hat, muss das ausgefüllte Formular an das zuständige Hauptzollamt gesandt werden.

Auf das SEPA-Lastschriftmandat im Rahmen einer Kfz-Zulassung wird nur in ganz bestimmten Ausnahmefällen verzichtet, Dies sind insbesondere Fälle einer Steuerbefreiung nach §§ 3, 3a Abs.1, 3d KraftStG sowie bei Nichterhebung der Kraftfahrzeugsteuer für Anhänger nach § 10 Abs.1 KraftStG.

Welche Kfz-Steuer wird teurer?

Wird die Kfz-Steuer für Diesel erhöht? – Die 2021 erfolgte Erhöhung ist unabhängig von der Antriebsart. Diesel werden bei der Komponente Hubraum schon länger stärker besteuert als Benziner, das wird gleich bleiben. Was sich jedoch ändert, ist die Berechnung beim CO2-Ausstoß,

  1. Je mehr ausgestoßen wird, desto teurer wird es – egal ob Diesel oder Benziner.
  2. Die Kfz-Steuer ist ein Posten laufender Kosten beim Autokauf, der nicht vernachlässigt werden sollte.
  3. Wenn Sie allerdings schon länger mit dem Kauf eines Elektroautos liebäugeln, dann wäre jetzt sicher der beste Zeitpunkt.

Sparen Sie mit der Innovationsprämie für E-Autos nicht nur beim Kauf, sondern auch danach – denn für Elektroautos fällt bis 2030 keine Kfz-Steuer an! Profitieren Sie außerdem von weiteren Rabatten beim Autokauf und sichern Sie sich jetzt Ihren Neuwagen!

See also:  Welche Versicherungen Sind Von Der Steuer Absetzbar?

Welche Autos müssen mehr Steuern zahlen?

Kfz-Steuer: Fahrer von durstigen SUVs und Co zahlen künftig mehr Wann Zahlt Man Kfz Steuer 18.09.2020 — Bundestag beschließt: Ab 2021 wird für Neuwagen die Kfz-Steuer anders berechnet. Für Autos mit höherem CO2-Ausstoß muss künftig mehr gezahlt werden! Schlechte Nachricht für Käufer von Spritschluckern: Der Bundestag hat am 17. September 2020 Pläne des Finanzministeriums durchgewunken, den CO2-Aufschlag bei der Kfz-Steuer für Neuwagen stärker zu gewichten,

Das Ziel: die Verkehrsemissionen senken, indem der Absatz verbrauchsarmer Pkw forciert wird. Wenn ein Neuwagen mehr als 115 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer (g CO2/km) ausstößt, wird für ihn ab 1. Januar 2021 eine höhere Kfz-Steuer fällig. Das betrifft allerdings nur Neuzulassungen. Dafür sparen Benziner und Diesel 30 Euro Steuern im Jahr, wenn sie unter 95 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen.

Dies soll für Neuzulassungen in den kommenden fünf Jahren gelten. Der Gesetzentwurf war am 12. Juni 2020 im Kabinett verabschiedet worden und muss nun noch durch den Bundesrat.Kritik kam von Umweltschützern und der Opposition, Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer sagte: «Mit ihrer dürftigen Reform wird die Bundesregierung den Umstieg auf saubere E-Autos oder sparsamere Pkw kaum beschleunigen.» BUND-Verkehrsexperte Jens Hilgenberg hält die Reform für «nicht viel mehr als Aktionismus».

  • Auch ADAC-Verkehrspräsident Gerhard Hillebrand sieht die aktuelle Reform nur als ersten Schritt,
  • Perspektivisch müssen wir die Kfz-Steuer konsequent und vollständig am CO2-Ausstoß ausrichten, um eine optimale Lenkungswirkung zu erzielen.» Zwei Faktoren bestimmen die jährliche Kfz-Steuer: Zum einen zählt der Hubraum Ihres Pkw – wie bisher.

Pro angefangene 100 Kubikzentimeter (ccm) Volumen zahlen Sie zwei Euro, wenn Sie einen Benziner haben, und 9,50 Euro, wenn Sie einen Diesel gekauft haben. Rechenbeispiel: Für einen 50 TDI quattro (Diesel) mit 2967 ccm Hubraum zahlen Sie 30-mal 9,50 Euro, macht zusammen 285 Euro.

  • Für einen GTS (Benziner) mit 2894 ccm Hubraum zahlen Sie 29-mal zwei Euro, macht insgesamt 58 Euro.
  • Dazu kommt der CO2-Aufschlag,
  • Dessen Berechnung ist kompliziert, für Benziner und Diesel gelten aber die gleichen Regeln.
  • Und zwar verläuft die Berechnung progressiv: Über einem Emissionswert von 95 Gramm pro Kilometer (g/km) kostet es mehr.

Bis 115 g/km gilt der Satz von zwei Euro pro Gramm; zwischen 115 und 135 g/km kostet es 2,20 Euro; von 135 bis 155 g/km 2,50 Euro; von 155 bis 175 g/km 2,90 Euro; von 175 bis 195 g/km 3,40 Euro – und ab 195 g/km fallen für jedes Gramm vier Euro Steuer an.Zwei Rechenbeispiele: Der Audi Q8 50 TDI quattro (Foto oben: links) hat einen Ausstoß von 226 g/km.

Das macht also: 20 mal 2 Euro ( 40 Euro ; 96-115 g CO2/km) + 20 mal 2,20 Euro ( 44 Euro ; 116-135 g CO2/km) + 20 mal 2,50 Euro ( 50 Euro ; 136-155 g CO2/km) + 20 mal 2,90 Euro ( 58 Euro ; 156-175 g CO2/km) + 20 mal 3,40 Euro ( 68 Euro ; 176-195 g CO2/km) + 31 mal 4 Euro ( 124 Euro ; 195-226 g CO2/km).

Macht zusammen 384 Euro CO2-Aufschlag, Zusammen mit dem Hubraum-Anteil (285 Euro) ergibt das 669 Euro. Bei einem emissionsarmen 1.0 EcoBoost Hybrid (124 g/km) beträgt der CO2-Aufschlag 20 mal 2 Euro ( 40 Euro ; 96-115 g CO2/km) + 9 mal 2,20 Euro ( 19,80 Euro ; 116-124 g CO2/km) = 59,80 Euro,

  • Für Autos mit hohem CO2-Ausstoß steigt die Steuer also stark an, ein Porsche Macan mit 280 g/km CO2-Emission kostet 230 Euro mehr als bislang.
  • Heißt: Bei einer Zulassung noch bis Ende 2020 können SUV-Käufer mehrere Hundert Euro jährlich sparen.
  • AUTO BILD Gebrauchtwagenmarkt Diesel, 6,2 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 162 g/km * Diesel, 6,3 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 167 g/km * Diesel, 6,3 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 167 g/km * Diesel, 6,3 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 167 g/km * Diesel, 6,1 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 159 g/km * Benzin, 9 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 213 g/km * Diesel, 6,3 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 167 g/km * Ein Service von * Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem «Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch» entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der «Deutschen Automobil Treuhand GmbH» unentgeltlich erhältlich ist,

Ähnliches gilt beispielsweise für ein Mercedes-AMG C 63 T-Modell, bei dem künftig 178 Euro pro Jahr mehr (576 Euro statt 398 Euro) fällig werden, oder für einen BMW M50d, bei dem die Kfz-Steuer um 160 Euro pro Jahr teurer wird. Emissionsfreie E-Autos sind generell für zehn Jahre nach dem Neukauf steuerbefreit.

  1. Diese Regelung gilt für Neuzulassungen bis spätestens 2030.
  2. Aber auch emissionsarme Fahrzeuge kommen bei der besser weg als vorher.
  3. Sehen Sie in der Galerie, wie ein 8, ein, ein und viele andere Pkw steuerlich davonkommen! Ab 1.
  4. Januar 2021 wird die Kfz-Steuer neu berechnet.
  5. Neben dem Hubraum zählt für neu zugelassene Autos dann vor allem der CO2-Ausstoß.
See also:  Was Ist Eine Steuer Id?

Hier ein paar Beispiele, wie sich die neue Pkw-Steuer auswirkt! Hyundai i10 1.2 Style (1197 ccm Hubraum, 117 g CO2/km): künftig 68,40 Euro statt wie bisher 68 Euro ( 0,40 Euro mehr pro Jahr ; +0,6 % ) Renault Clio TCe 100 (999 ccm Hubraum, 118 g CO2/km): 68,40 Euro statt 68 Euro ( 0,40 Euro mehr ; +0,6 % ) Ford Puma 1.0 EcoBoost Hybrid (999 ccm Hubraum, 124 g CO2/km): 79,80 Euro statt 78 Euro ( 1,90 Euro mehr ; +2,3 % ) Mitsubishi Space Star 1.2 MPI (1193 ccm Hubraum, 127 g CO2/km): 90,40 Euro statt 88 Euro ( 2,40 Euro mehr; +2,7 % ) Mercedes A 220 d (1950 ccm Hubraum, 133 g CO2/km): 269,60 Euro statt 266 Euro ( 3,60 Euro mehr; +1,4 % ) Peugeot 2008 PureTech 130 (1199 ccm Hubraum, 133 g CO2/km): 103,60 Euro statt 100 Euro ( 3,60 Euro mehr ; +3,6 % ) Dacia Sandero Sce 75 (999 ccm Hubraum, 140 g CO2/km): 116,50 Euro statt 110 Euro (6,50 Euro mehr; +5,9 %) VW Golf 8 1.5 eTSI (1498 ccm Hubraum, 154 g CO2/km): 161,50 Euro statt 148 Euro ( 13,50 Euro mehr ; +36,9 % ) Mini Cooper Countryman (1499 ccm Hubraum, 159 g CO2/km): 175,60 Euro statt 158 Euro ( 17,60 Euro mehr ; +11,1 % ) BMW X1 xDrive 20d (1995 ccm Hubraum, 160 g CO2/km): 338,50 Euro statt 320 Euro (18,50 Euro; +5,8 %) Volvo XC90 T8 Twin Engine (1969 ccm Hubraum, 196 g CO2/km): 304 Euro statt 242 Euro ( 62 Euro mehr ; +25,6 % ) VW Tiguan Allspace 2.0 TDI 4Motion (1968 ccm Hubraum, 210 g CO2/km): 510 Euro statt 420 Euro ( 90 Euro mehr ; +21,4 % ) Mercedes GLE 400 d 4Matic Coupé (2925 ccm Hubraum, 220 g CO2/km): 645 Euro statt 535 Euro ( 110 Euro mehr ; +20,6 % ) BMW X7 M50d (2993 ccm Hubraum, 245 g CO2/km): 745 Euro statt 585 Euro (160 Euro mehr; +27,4 %) Mercedes AMG C 63 T-Modell (3982 ccm Hubraum, 254 g CO2/km): 576 Euro statt 398 Euro (178 Euro mehr; +81,1 %) Porsche Macan GTS (2894 ccm Hubraum, 280 g CO2/km): 658 Euro statt 428 Euro ( 230 Euro mehr; +53,7 % ) : Kfz-Steuer: Fahrer von durstigen SUVs und Co zahlen künftig mehr

Ist Euro 3 teurer als Euro 4?

Die Schadstoffklassen in der Übersicht – Der Gesetzgeber hat die Änderung der KFZ Steuer veranlasst, um die Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren und schadstoffarme PKWs zu fördern. Nach der Neugestaltung der KFZ Steuer für Kraftfahrzeuge sollte man in jedem Falle vor einer Kaufentscheidung wissen, in welche Schadstoffklasse das gewünschte Fahrzeug fällt.

  • Euronorm 1
  • Euronorm 2
  • Euronorm 3
  • 3 Liter Auto
  • Euronorm 4
  • Euronorm 5
  • Euronorm 6
  • nicht schadstoffarme Pkw, welche bei Ozonalarm fahren dürfen
  • nicht schadstoffarme Pkw, welche bei Ozonalarm nicht fahren dürfen

Wann Zahlt Man Kfz Steuer Wenn die Schadstoffklassen in römischen Ziffern angegeben werden, handelt es sich um den Fahrzeugtyp Lkw oder Bus über 3,5 Tonnen. Wussten Sie, dass auch Elektroautos eine Plakette benötigen, um Umweltzonen befahren zu dürfen? E-Autos stoßen keinen Feinstaub aus.

Trotzdem benötigen sie diese Kennzeichnung, weil viele Elektroautos auf den ersten Blick nicht als solche erkennbar sind. Elektroautos erhalten grundsätzlich eine grüne Plakette. Wo findet man die Schadstoffklasse im Fahrzeugschein? Die Schadstoffklasse des Fahrzeugs wird im Fahrzeugschein oder auch in der Zulassungsbescheinigung Teil I gekennzeichnet.

Für jede Klasse werden bestimmte Schlüsselnummern verwendet. Im Fahrzeugschein kann die Schlüsselnummer im Feld 1 oder anhand der letzten beiden Ziffern im Feld 14.1 der Zulassungsbescheinigung Teil 1 abgelesen werden. Die entsprechende Schadstoffklasse lässt sich folgenden Ziffern zuordnen:

Schadstoffklasse Schlüsselnummer
Euro 1 01-04, 09, 11-14, 16, 18, 21, 22, 77
Euro 2 25-29, 34, 35, 40, 41, 49, 71
Euro 3 30, 31, 36, 37, 42, 44-61
Euro 4 32, 33, 38, 39, 43, 62-70
Euro 5 35AO bis 35MO
Euro 6 36NO bis 36YO
Euro 0 (ehemals ohne Ozonfahrverbot) 17, 19, 20, 23, 24, 92
Euro 0 (übrige) 00, 03, 04, 05, 06, 07, 08, 09, 10, 15, 88
Adblock
detector